Schoki-Tour

Am letzten Wochenende haben wir die Umgebung mal nicht auf dem Fahrradsattel, sondern mit Hilfe der Deutschen Bahn erkundet. In Stuttgart sind wir ein wenig durch die weihnachtsmarktgefüllte Innenstadt und die Markthalle spaziert, die genauso ist, wie ich mir idealerweise eine vorstelle. Da ich demnächst auf jeden Fall mal in die Landesbibliothek muss, kann ich dann dort noch mal vorbeigehen und nach Herzenslust richtig schön in den regionalen und internationalen kulinarischen Angeboten schwelgen – das wird lecker.

Stuttgart war nur ein kleiner Zwischenstopp – eigentlich wollten wir nach Tübingen zur chocolART. Anlässlich der Schokimesse gab es in der Innenstadt keinen Weihnachts- sondern einen Schokomarkt, mit allerlei süßen und einigen herzhaften schokoladigen Köstlichkeiten. Da sind wir natürlich mehr als einmal schwach geworden. So lebt es sich im Schokoladenland!

Die Tübinger Innenstadt hat aber auch ohne Schoki einiges zu bieten.  Die kleinen Gässchen winden sich steil zum Schloss hoch, das ich ja eher Burg nennen würde. Von dort oben hatten wir einen schönen Blick in die Stadt und darüber hinaus. In der Woche gibt es wahrscheinlich mehr studentisches Flair, einige nette Läden, die ich gesehen habe, lassen jedenfalls darauf schließen. Alles in allem hatten wir einen schönen Tag in zwei baden-württemberger Städten, der ahnen lässt, was uns hier noch an Unbekanntem und Vielfalt erwartet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: