Mona Lisas Lächeln kann ich nicht erwidern

Langsam macht es den Eindruck, als hinge ich nur an der Glotze. Aber was mir an diesem Wochenende wieder geboten worden ist, kann ich nicht unkommentiert lassen. Einer meiner ‚Lieblings’sender, das ZDF, hatte mal eine Frauen-Sendung mit interessanten Beiträgen: Mona Lisa. Sie hat nicht immer meinen Geschmack getroffen, deshalb hat es mich gestern auch nur aus Versehen erwischt. Einen Beitrag zur Lohnungleichheit sollte es geben.

Ein Thema, das immer wieder gerne diskutiert wird, z.B. letzte Woche bei der Mädchenmannschaft. Auch dort ging es, wie in dem Mona-Lisa-Beitrag, um einen EU-Vergleich zum Thema Geschlechtergerechtigkeit, bei dem Deutschland  – wieder mal – unterdurchschnittlich abgeschnitten hat. Bei Mona Lisa – und nicht bei der Mädchenmannschaft! – hieß es: 23 Prozent weniger Gehalt für die gleiche Arbeit, im Bild derweil diese Information als Schlagzeile einer Tageszeitung. Welche ist nicht zu erkennen, aber das Layout lässt auf BILD-Format schließen. Diese dummdreiste und massive Vereinfachung ist eine offensichtliche Fehlinterpretation der Ergebnisse, aber leider nur die Spitze des Eisberges.

1 ½ Minuten haben sich die Mona-Lisa-Macher_innen Zeit genommen und lassen ‚unseren Mann‘ aus dem Off sprechen, der uns Frauen erklärt, wo es langgeht. Wir wählen die falschen Berufe und sind zu nett. Wer Männergehälter wolle, müsse sich eben auch manchmal wie einer verhalten. Als Positivbeispiel wird Angie genannt, sie habe schließlich Kanzlerin gelernt. Viel stereotyper und eindimensionaler kann das Problem, glaube ich, nicht angegangen werden.

Am besten ist aber der Vergleich mit anderen EU-Staaten. Estland und Zypern werden als Länder genannt, die noch schlechter abschneiden als Deutschland. Die Ösis hat ‚unser Mann‘ wohl einfach vergessen? Sie sind mit 25,5 Prozent auf dem vorletzten Platz, die Ursachen klingen ganz ähnlich wie bei uns und ich frage mich, wie diese Statistik wohl ohne die neuen Bundesländer aussähe. Die weit im Süden und im Osten sind nicht nur geographisch am Rand, sondern in dieser Statistik ganz unten. Aber zum Glück gibt es ja Italien, das die Liste mit 4 Prozent Lohndifferenz anführt. ‚Unser Mann‘ meint dazu, wenigstens dort gehe es halbwegs gerecht zu. Kann er (oder die Mona-Lisa-Macherinnen) sich wirklich nicht an die Statistiken zur Frauenerwerbstätigkeit im EU-Vergleich erinnern? Da steht Italien immer ganz unten. Das heißt, es arbeiten wenige, die sind aber gut qualifiziert und verdienen deshalb auch vergleichsweise gut. Denn hier ist noch mal der Vergleichsmaßstab wichtig: es werden alle Erwerbstätigen nach Geschlecht differenziert, die Durchschnittsverdienste für beide Gruppen errechnet und dann verglichen.

Aber soviel Tiefgang und Nachdenken ist der Redaktion leider nicht zuzutrauen. ‚Unser Mann‘ ist wohl eine Rubrik, in der auch mal ein Mann zu Wort kommen soll. Aber was er in dieser Woche zu sagen hat (keine Ahnung, wie das sonst ist), ist echt erbärmlich. Der Beitrag ist in jeder Hinsicht sexistisch. Die Problematik der Lohndiskriminierung wird verharmlost und ‚unser Mann‘ erscheint der informierten Zuschauerin ziemlich dämlich, denn es wird sonnenklar, dass er auch mal was sagen will, aber eigentlich keine Ahnung und auch nichts zu sagen hat. Ich überlege die ganze Zeit, ob das ganze vielleicht witzig sein soll und ich es nur nicht raffe. Also wenn: gaaanz schlechter Scherz!

Noch ein Kommentar zum ZDF: Eigentlich möchte ich diese Kritik auch direkt an Mona Lisa herantragen, das ist aber gar nicht so einfach. Eine Mailadresse für’s ganze ZDF, da kommt meine Beschwerde garantiert bei den richtigen an. Und im Forum zur Sendung kann nur posten, wer angemeldet ist. Eine ziemlich hohe Hürde finde ich, aber dennoch gibt es zur letzten Sendung gleich zwei Beschwerden: ‚Warum nennt sich Mona Lisa noch Frauenmagazin?‘ und ‚Müssen Frauen wie Männer sein?‘ sind die Beiträge überschrieben. Die Diskussion hält sich aber in Grenzen und Reaktionen der Redaktion gibt es natürlich auch keine. Es scheint, als interessiere es wenig, was den Zuschauer_innen  gefällt und das motiviert mich wenig, mich anzumelden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: