Sagt mal … verschwestern?

So viele seid ihr ja nicht, aber trotzdem: ich werde in nächster Zeit wohl immer mal wieder Formulierungshilfe brauchen. Wer eine gute Idee hat, kann dann gerne antworten. Gerade bin ich bei Lysistrate und will die Zusammenarbeit der Frauen beschreiben. Ich finde ja, die verschwestern sich. Also wie Verbrüderung, nur für Frauen. Der Duden kennt das aber nicht. Will lieber: verschwistern. Das klingt aber nach Geschwistern, also geschlechtsneutral. In einem entsprechenden Kontext kann ich mir das gut vorstellen. Aber hier? Männer sind nun mal nicht dabei.

Ich habe auch schon gegoogelt. So oft gibt es verschwestern jetzt nicht (ca. 800 Treffer). Aber auch verschwistern ist nicht so der Überflieger (ca. 2000 Treffer). Kennt und benutzt wahrscheinlich keine. Im Dezember berichtet Focus-online von den Bestrebungen der französischen Gemeinde Carlat sich mit dem italienischen Bergdorf Bruni zu verschwestern, um der Präsidentengattin die Ehre zu erweisen. Da befürchte ich jetzt irgendwie einen typischen Übersetzungsfehler aus dem Französischen. Über dreihundert meiner Google-Treffer gehen auf das Konto dieser Meldung. Die anderen fünfhundert machen wohl ein Wortspiel? Aber ich finde trotzdem, verschwestern klingt normal und gut. Was sagt ihr?

Advertisements